DominicPfeffer_22_s_29.jpeg

Wer ist Dominic Pfeffer?

Image by thomas heintz

Hi, ich bin Dominic und froh das du hier bist! Meine Vision war es immer Menschen zu bereichern und dabei zu unterstützen über sich selbst hinaus zu wachsen!

 

Mit meinem Projekt MUTMACHER möchte ich 1000 Personen interviewen, die ihre Erfahrungen, Impulse und Geschichten mit dir teilen.

Als dein persönlicher Begleiter ist es meine große Erfüllung dich dabei zu begleiten heraus zu finden, welche Talente und Fähigkeiten du mitbekommen hast und wie du diese selbstbewusst und souverän einsetzt.

Was bisher geschah...

 

Geboren 1983 in Linz

Lehre zum Restaurantfachmann

Seit 20 Jahren mittlerweile im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung

Seit 17 Jahren in der Selbstständigkeit

Hunderte Menschen schenkten meinem Projekt MUTMACHER mittlerweile ihre Zeit um Dich dabei zu begleiten MUTIG DU SELBST ZU SEIN.

Meine Leidenschaft - Deine Veränderung

 

Selbstvertrauen, Entscheidungen treffen und sich von allem im Außen unabhängig zu machen. Diese drei Bereiche haben mehr Einfluss auf dein Leben als du vielleicht denkst. Mich erfüllt, wenn ich auch Dir die richtigen Fragen stellen kann und Du selbst für dich erkennst, wie unglaublich du bist. Und nur das zählt.

Die wichtigsten Stationen in meinem Leben

 

Selbstvertrauen, Entscheidungen treffen und sich von allem im Außen unabhängig zu machen. Diese drei Bereiche haben mehr Einfluss auf dein Leben als du vielleicht denkst. Mich erfüllt, wenn ich auch Dir die richtigen Fragen stellen kann und Du selbst für dich erkennst, wie unglaublich du bist. Und nur das zählt.

1.

Nach einer klassischen Koch - Kellnerlehre in Salzburg, für die ich bis heute sehr dankbar bin, jobbte ich als Kellner in Clubs, Cafés und Restaurants. Ich merkte schnell, dass mich das langfristig jedoch nicht glücklich machen würde. Mit 1.000,- Nettogehalt schien auch mein Traum vom eigenen Lokal in unerreichbarer Ferne weiter zu schlummern.

Mit 21 gründete ich die "Pfeffer Media Consulting" (Man bemerke den ausgeklügelten Namen vor 17 Jahren). Es war die Zeit als Emails gerade zum ersten mal ohne diesem klingenden "Zrrrrrrwiiiiiii-uuuuu-ooooo-rrrrr" verschickt werden konnten und mein erster Laptop hatte Lüftungsgeräusche einem Zahnarztbohrer ähnelnd. Ich tat mich mit einem Grafiker und einem Programmierer zusammen und verkaufte Websites.

2.

3.

Mit 24 kaufte ich einem meiner Ex-Arbeitgeber das Lokal im Cineplexx-Kino in Linz ab und hatte nun mein eigenes Lokal (und 100.000 Euro Schulden). Nach einem Jahr mit 24/7 Arbeitszeiten war ich fast schuldenfrei und baute das Lokal komplett um. Ein Restaurant und Cateringunternehmen folgte. 

In dieser Zeit verkaufte ich dann als selbständiger Verkäufer für Bertelsmann Bücher und meine Verkaufszahlen brachten mich auf Platz 1 von 120 Verkäufern in 3 Ländern.

Einige Firmengründungen u.a. ein Callcenter, eine App gegen Falschparker, eine Schädlingsbekämpfungsfirma und einer weiteren Agentur für Onlinemarketing und Verkaufspsychologie später war ich pleite. Es brach eine Zeit der Orientierungslosigkeit an und ich fühlte mich mit nicht einmal Mitte 30 komplett ausgebrannt und leer.

4.

5.

Als ich nach 1.000 Kilometer Jakobsweg zurück kam hatte ich wieder ein klares Ziel. Geschichten von Menschen wie du und ich zu sammeln und somit die Möglichkeit zu geben daraus zu lernen. Die MUTMACHER waren geboren und in den ersten Monaten erreichte ich bereits über 100.000 Menschen nur auf Facebook.

Gleichzeitig hatte ich dieses Verlangen auch meine Erfahrungen weiter zu geben doch gleichzeitig richtig Schiss. 

"Wen würde das schon interessieren?"

Heute sch*** ich auf Reichweite, Follower und blaue Daumen. Für mich zählt einzig und alleine nur mehr, wie viele Menschen ich wirklich unterstützen kann mit meinem KIRSCHBAUMPRINZIP. Eine Methode die ich entwickelt und immer weiter ausgebaut habe, die so einfach wie auch genial ist und schon vielen Menschen dabei geholfen hat ihren Selsbtwert zu finden, Selbstvertrauen aufzubauen und sich vor allem unabhängig zu machen von den Meinungen anderer.

6.

DominicPfeffer_22_s_20.jpeg

MEINE BERATUNG

Coach, Trainer, Berater? 

Ich mag keines dieser Wörter so wirklich. Wozu sich auch in eine Berufsbezeichnung zu quetschen? Sich selbst treu zu bleiben, seine Leidenschaft voll auszuleben, DAS ist es was die Arbeit mit mir so besonders macht denke ich.

Ecken und Kanten zu haben, wirklich echt zu sein und auch immer wieder in sich selbst hinein zu blicken. Warum du mit mir arbeiten solltest? Das kannst nur du entscheiden. 

Und letztlich...

ist es doch weitaus wichtiger was DU davon hast mit mir zu arbeiten als wie ich mich nenne oder? Ich bin Dominic Pfeffer und ich gebe dir alles an Wissen, Leidenschaft und Empathie, die ich aufbringen kann, damit du für dich weiter kommst. 

Lass uns kennen lernen und finde es selbst heraus. Der Rest ist deinem Bauchgefühl überlassen.

Image by thomas heintz