Wo liegt meine wahre Stärke und wie lebe ich sie aus?

Wo liegt meine wahre Stärke und wie lebe ich sie aus?

Im frühen Kindesalter lernen wir, dass es besser ist, wenn wir uns zurücknehmen und nicht zu sehr auffallen. Das Leben erscheint leichter, wenn wir uns anpassen. ABER: in uns steckt viel mehr Kraft, Potential und Stärke, als wir uns zutrauen und ausleben. Doch warum ist das so? Warum nutzt nicht jeder sein Potential und bricht aus seiner Komfortzone aus? Möchtest du dein Leben so dahin gleiten und die Dinge auf dich zukommen lassen? Dich nicht aktiv mit deinen Ängsten konfrontieren? Oder möchtest du lieber dein Potential nutzen, dich deinen Ängsten stellen und aus deinen Normen ausbrechen? Du hast die Wahl! Und die Entscheidung liegt allein bei dir!

WARUM WIR UNSER POTENTIAL NICHT NUTZEN

Man lebt in unserer Gesellschaft prinzipiell sehr angepasst. Man selbst genauso, wie die Menschen um uns herum. Die einen mehr, die anderen weniger. Das eigene Leben wird von außen umso mehr beeinflusst, umso weniger wir bei uns selbst sind und man sich mit sich selbst verbunden fühlt. Daher richten wir uns mehr nach dem, was extern passiert und leben nicht in unserer eigenen Kraft. Hierfür gibt es verschiedene Ursachen.

  1. Der Wunsch nach Liebe

Wir möchten geliebt werden, das liegt in der Natur des Menschen. Umso weniger wir uns selbst lieben können, umso mehr suchen wir danach bei anderen. Bei unseren Eltern, Partnern, Freunden, Arbeitskollegen… Das bewirkt auch, dass wir Dinge (unterbewusst) tun, die dem Anderen gefällt damit er uns dafür mag. Die Wertschätzung und die Anerkennung der Anderen sind unsere Antriebskraft.

  1. Man hat es so übernommen

Du hast es so von deiner Mutter, deinem Vater oder anderen Vorfahren gelernt und machst es genauso. Oder genau das Gegenteil – du hast es gehasst, wie es lief und möchtest nun anders handeln. Viele Glaubenssätze und Gewohnheiten entstehen aus den Verhaltensweisen unserer Eltern.

  1. Die Angst vor Neuem

Alles Neue und Unbekannte löst in erster Linie Angst aus. So lange alles seinen gewohnten Gang geht und wir in unserer Komfort Zone bleiben, fühlt es sich sicher an. Die Risiken sind abschätzbar, die meisten Situationen kalkulierbar und bis zu einem gewissen Grad auch kontrollierbar. Die Grundursache unseres Körpers für diese Reaktion ist, dass er einfach überleben will und das tut er am leichtesten in einem gewohnten Umfeld.

WO LIEGEN DIE HINDERNISSE?

Wie merkt man, dass man nicht in seiner Kraft ist und man sein Potential noch mehr ausschöpfen könnte? Hier sind zwei Möglichkeiten sich ein wenig mehr Klarheit zu verschaffen:

Dein Verstand / Kopfsache

Mache dir sichtbar, wo deine Hindernisse sind. Diese Fragen können hilfreich sein:

  1. In welchen Situationen stehe ich nicht für mich selbst ein, obwohl es nötig wäre? Und Warum?

  2. Gibt es jemanden, dem ich es Recht machen möchte und warum?

  3. Was würde ich gerne ändern, habe aber Angst vor den Konsequenzen und mache es deshalb nicht?

Dein Gespür / Herzenssache

Unser Bauchgefühl ist das zuverlässigste Signal, das wir haben – wenn wir drauf hören. Spüre in dich hinein, ob du in folgenden Situationen ein gutes oder eher schlechtes Gefühl hast. Ich lebe mein Leben, so wie ich es will. Ich stehe für mich und meine Bedürfnisse ein. Ich bleibe stets bei mir und verbiege mich nicht für andere.

Ist das Bauchgefühl ein gutes, dann weiter so – hier wird schon viel so gelebt wie es sein soll. Merkst du, dass es sich komisch anfühlt und du nicht voll hinter diesen Aussagen stehst, dann lohnt es sich zu überprüfen, ob da noch ungenutztes Potential steckt.

DIE WAHRE KRAFT NUN ENTDECKEN

Energie, die da ist, will ausgelebt werden. Wer seine Energie kennt und sie wie auf Knopfdruck hervorrufen kann, kann sie wunderbar für sich nutzen!

Deine Wut als möglicher Wegweiser

Ein Gefühl, das viel Kraft verlangt ist die Wut. Doch lebt man diese auch wirklich? Wann ist man denn schon richtig wütend und zeigt das auch? Ein wenig aggressiv zu sein, lauter zu sprechen und seine Wut körperlich (natürlich nicht anderen gegenüber) zu zeigen, gilt oft als unerwünscht und in der Gesellschaft unpassend. Doch Wut ist eine wichtige Äußerung unseres Innenlebens und dessen, was in uns vorgeht. Wut enthält wichtige Botschaften und viel Energie. Und diese können wir gut nutzen:

  1. Um Dinge anzupacken und Entscheidungen zu treffen

  1. Energie liefert uns Mut um uns selbst zu überwinden

  1. Das wiederum bringt uns Klarheit über uns selbst

  2. Um unseren Standpunkt zu vertreten und ein klares Ja oder Nein zu äußer>

  1. Um klare Grenzen zu setzen, die nicht viel Worte brauchen

  2. So können wir das Gefühl der Wut als Kraftquelle nutzen.

Doch das ist nur ein Beispiel. Viele Gefühle können eine Kraftquelle sein, genauso die Liebe oder die Hoffnung. Es gilt nun, die eigene Angst zu überwinden und die innere Kriegerin oder den inneren Krieger loszulassen und auszuleben.

2 Ansichten
KONTAKT
  • Facebook - Weiß, Kreis,

© 2020 made with passion by www.heldenmacher.at